Wüstenflair in Schleswig-Holstein

Wüstenflair in Schleswig-Holstein

- WELPENSHOOTING IN TRAUMKULISSE -

März 2022


Wie wär's mit einem Kurztrip in die Wüste? Am besten mit Hund, aber ohne lange Flugreise...?
Das ist möglich, und zwar mitten in Schleswig-Holstein. Neben beeindruckenden Sanddünen bietet dieser Ort auch noch einen See mit wunderschönen, kleinen Buchten und viel Natur drumherum.


Die Umgebung ist normalerweise schön ruhig - ideal also auch als Location für das erste Fotoshooting im Leben eines vierbeinigen Nachwuchsmodels :-)

 

Der Husky-Mischling Miko tritt in große Fußstapfen, ähh Pfotenabdrücke. Wer meine fotografische Reise schon ein wenig länger verfolgt, hat sicherlich schon einmal die Fotos der Rottweiler-Gang um Cäsar, Lilly und Ronja gesehen. Lilly war die Rotti-Hündin mit dem unverwechselbaren Silberblick. Leider ist sie nach einer Krebserkrankung viel zu früh über die Regenbogenbrücke gegangen und hat hier eine große Lücke hinterlassen. Der kleine Miko, in dem übrigens auch Rottweiler-Gene stecken, durfte nun an Lilly's Platz rücken und hat mit Cäsar den allerbesten Hundelehrer an seiner Seite: endlos geduldig, in sich ruhend und stets aufmerksam. Außerdem ein Profimodel durch und durch!


Cäsar durfte ich schon als ganz kleinen Knirps kennenlernen, als er noch bei seinen Züchtern war. Er hatte also auch schon früh sein erstes Fotoshooting und ist mittlerweile ein alter Hase, der es sichtlich genießt, sich vor der Kamera präsentieren zu dürfen. Ich kenne wenige Hunde, die so gerne aktiv modeln wie Cäsar - er wirft sich tatsächlich so richtig in Pose :-)

 

Die hohen Sanddünen an diesem wunderschönen Ort laden förmlich dazu ein, dort ordentlich Gas zu geben. Klein Miko hatte seinen großen "Bruder" Cäsar erfolgreich für die ein oder andere Toberunde animiert.


Ich finde es super schön zu beobachten, wenn sich erwachsene Hunde auf ihre tapsigen und oft ja einfach noch ziemlich nervigen neuen Familienmitglieder einlassen. Cäsar hat Miko auf jeden Fall von Anfang an in sein großes Herz geschlossen und ihn in seiner geduldigen Cäsar-Art an die Pfote genommen :-)

 

Reina in ihrem Element

Meine Hündin Reina war an diesem Tag auch dabei. Rennen ist ihre große Leidenschaft und so war es eine Selbstverständlichkeit, dass sie dort auch auf ihre Kosten kommen durfte.


Reina war zu diesem Zeitpunkt schon 14 Jahre alt, aber davon hat sie sich nicht bremsen lassen. Ich liebe es, ihr beim Fliegen zuzusehen! Es erfüllt mich mit großer Dankbarkeit, dass Reina sich auch im fortgeschrittenen Alter noch so gerne bewegt.


Man sieht ihr doch richtig an, wie glücklich die Bewegung sie macht, oder? :-)

WEITER GING ES IN RICHTUNG WASSER

 

Nachdem unsere Hunde sich auf der Dünenfläche ausgetobt hatten, sind wir ein Stück weiter in Richtung Wasser gegangen. Für den kleinen Miko war das alles ein großer Abenteuerspielplatz, überall gab es Neues zu entdecken. Mit vier Monaten hat man schließlich noch nicht allzu viel gesehen von der großen, weiten Welt!


Es war total niedlich zu beobachten, wie Miko sich dabei immer an seinem großen Vorbild Cäsar orientiert hat, der ihm mit seiner Engelsgeduld die Welt gezeigt hat.

Das Wetter hatte an diesem Tag wieder einmal perfekt mitgespielt. Ein Sonne-Wolken-Mix hat uns ideale Bedingungen beschert und als die Sonne zu sinken begann, bekamen wir warmes Kitschlicht und einen spannenden Wolkenhimmel, genau wie ich es zum Fotografieren liebe! Durch die kühlen Temperaturen wurde im Gegenlicht zudem teilweise der Atem der Hunde sichtbar, wie hier in manchen Portraits von Cäsar zu sehen ist.

Besonders bei Fotoshootings mit Welpen handhabe ich es am liebsten so, dass wir die kleinen Zwerge einfach machen lassen und ich nur sehr wenig Einfluss auf die Situation nehme. Vielmehr begleite ich das Welt-Entdecken ganz nebenbei mit der Kamera, wodurch natürliche und ungezwungene Motive entstehen.


Hier und da rege ich an, wo man dem Welpen mal etwas Interessantes zeigen könnte, um ihn ganz ohne Druck an fototaugliche Stellen zu lotsen. Am Ufer hat es zum Beispiel gut funktioniert, Mikos Blick zu lenken, indem wir einfach kleine Steinchen ins Wasser geworfen haben oder ich ihn von meiner Position aus angesprochen habe.


Übrigens war Miko während unseres gesamten Ausflugs mit einer schmalen Leine gesichert, welche ich später am Computer verschwinden lassen habe. Sicherheit steht eben immer an erster Stelle!

Auch für Fotos von Hund und Mensch gemeinsam ist dieser Spot am Ufer super geeignet.

Das war es also: Mikos allererstes professionelles Fotoshooting.

Ich würde sagen, das mit dem Posen hat Cäsar ihm schon ganz gut beigebracht :-)


Du möchtest das auch?
Let's go!

Du möchtest das auch?
Let's go!


Lass uns einfach ganz unverbindlich darüber sprechen, wie wir gemeinsam deine Traumfotos mit deinem Hund zaubern könnten...


Schau dir mein Angebot an oder schreib mir eine Nachricht!

Zur Themenübersicht
Hier entlang!

Zum nächsten Beitrag
Hier entlang!

Die besondere Location
Meine bisher größte Fotoaktion


Wenn man ein Fotoshooting plant, bei dem man über 30 Personen und ihre vierbeinigen Begleiter unter einen Hut bekommen möchte, gibt es allerhand zu beachten.


Weiterlesen...