Vermittlungshilfe

ZUHAUSE GESUCHT

Der erste Eindruck zählt - gute Bilder erhöhen die Chance, dass Vermittlungstiere von den richtigen Menschen entdeckt werden und so schneller ihr endgültiges Zuhause finden.

Ich unterstütze den Tierschutzverein Vagabonzi e.V. sowie ausgewählte private Vermittlungen.

 

Für eine mögliche Unterstützung dürfen mich Tierschutzvereine oder private Pflegestellen gerne kontaktieren!

Findus

Das erzählt sein aktuelles Frauchen Sarah über Findus:

 

"Es tut mir im Herzen weh, dies schreiben zu müssen:

Findus (kastrierter Rüde, ca. 3-4 Jahre) wurde vor ca. 1,5 Jahren von mir aus dem Urlaub aus einer spanischen Tötungsstation mit nach Deutschland genommen. Da meine aktuelle Lebenssituation es nicht mehr zulässt, suche ich für ihn ein Zuhause, in dem er bis zu seinem Lebensende sein kann.

 

Findus ist ein Hund mit zwei Gesichtern:

Zuhause ist er (außer zu seinen Gassigehzeiten) die Ruhe selbst, liebebedürftig und kuschelig. Er sucht die Nähe zum Menschen, ist manchmal (vor allem morgens, wenn er einen liebevoll anstubst) ein wenig gesprächig.

 

Er besitzt eine so ausdrucksstarke, edle Ausstrahlung, die alle Menschen, auf die er trifft, einnimmt. Mit seinem ruhigen Gemüt begegnet er allen Menchen, egal ob alt oder jung, mit viel Respekt und Charme. Selbst "nicht gerade Hundeliebhaber" schlossen ihn sofort in ihr Herz.

 

Draußen ist Findus ein verspielter, temperamentvoller, energiegeladener, sehr aufmerksamer Hund, der als Jagdhundmischling kaum genug von all den umgebenden Gerüchen bekommen kann. Freilauf ohne (Schlepp-) Leine in uneingezäunten Umgebungen war bisher nicht möglich, daher standen längere Fahrradtouren, um ihn richtig auszupowern, an der Tagesordnung.

 

Er ist sehr gelehrig und hat Spaß daran, mit seinem Menschen zu arbeiten (Wir hatten vor einiger Zeit einen Agility-Einsteigerkurs gemacht, das hat ihm sehr viel Spaß gemacht). Nur manchmal fällt es ihm noch schwer, sich nicht von all den aufregenden Geräuschen und Gerüchen ablenken zu lassen- Typisch Jagdhund halt, aber mit den richtigen Leckerlis ist er wiederum sehr bestechlich :).

Für Dinge wie Mantrailing oder andere Schnüffelarbeit wäre er sicherlich sehr gut geeignet.

 

Findus ist kein Stadthund, er möchte ländlich leben, am liebsten mit (hoch) eingezäuntem Garten und reichlich schönen Fahrrad- und Spazierstrecken.

Mit anderen Hunden ist er grundsätzlich verträglich- an der Leine und im Freilauf bei Rüden meint er manchmal den Macho spielen zu müssen, aber ernste Agressionen hat er bisher nie gezeigt.

 

Selbstverständlich ist eine lange Kennlernphase erwünscht, bzw. für mich als Vorraussetzung für eine Vermittlung gesehen, da ich mir sicher sein möchte, dass Findus in die richtigen Hände kommt.

 

Für weitere Fragen oder ein vollkommen unverbindliches Treffen gerne melden unter 0157 82232856."

 

 

Kontakt:

Sarah Kruse

Mobil: 0157 82232856

 

 

Leni

Tja, was kann ich zu Leni sagen. Leni ist eben Leni ;) Sie verschenkt ihr Herz nicht mal eben so, aber wenn, dann ohne Wenn und Aber. Andere Menschen sind Leni egal. Manche dürfen sie auch streicheln, insbesondere die Bewohner eines Altenheimes mag sie sehr. Wenn Madame Leni etwas nicht passt, zeigt sie das deutlich und das kann auch schon mal weh tun. Sie ist dabei aber in den Signalen zuvor sehr klar.

 

Andere Hunde braucht sie nicht wirklich und knurrt sie weg, wenn sie ihr zu Nahe kommen. Ihre Pflegemama kann mit ihr alles machen, andere Menschen sollten da aber vorsichtig sein. Leni war bereits einmal vermittelt, musste allerdings das neue Zuhause verlassen, weil die vorhandene Katze sie nicht geduldet hat.

 

Wir suchen für Leni Menschen, die sie so nehmen wie sie ist, die ihr Zeit geben anzukommen und ein wenig Hundeerfahrung haben. Sie ist mit ihrem Herzensmenschen eine bezaubernde Hündin.

 

Leni lebt mit einem weiteren Hund auf einer Pflegestelle in Satrup zwischen Flensburg und Kiel.

 

 

04633/968511

ZUHAUSE GEFUNDEN

© 2017 Linda Pfeiffer Fotografie - www.lindapfeiffer.de

Impressum - AGB - Datenschutz