Vermittlungshilfe

ZUHAUSE GESUCHT

Der erste Eindruck zählt - gute Bilder erhöhen die Chance, dass Vermittlungstiere von den richtigen Menschen entdeckt werden und so schneller ihr endgültiges Zuhause finden.

Ich unterstütze den Tierschutzverein Vagabonzi e.V., sowie weitere ausgewählte Vermittlungen.

 

Seriöse Tierschutzvereine oder private Pflegestellen dürfen mich gerne kontaktieren!

Piripi

 

Piripi (geboren 9/2014, 60cm, ca. 20kg) kam bereits Ende 2016 aus Madrid auf seine Pflegestelle in Schwentinental bei Kiel. Bis dahin kannte er nichts und hatte vor allem Angst. Seitdem hat Piripi viel gelernt und auch Vertrauen zu Menschen gefasst. Bei unserem Shooting war Piripi zunächst vorsichtig, taute mir gegenüber aber schnell auf und hat dann sogar wild mit mir gespielt, lustig rumgekaspert und sich seine Streicheleinheiten abgeholt :)

 

Piripi ist ein sportlicher Hund, der sich gerne bewegt und sich auspowern möchte. Er läuft am Fahrrad, geht sogar schwimmen und jagt weder Jogger, noch Radfahrer. Typisch Windhund relaxt Piripi nach getaner Arbeit gerne auf dem Sofa und kann dann auch gut mit den anderen Hunden auf seiner Pflegestelle allein bleiben.

 

In manchen Situationen ist er noch unsicher und bellt dann. Da ist dann seine Bezugsperson gefragt, die Angelegenheit für ihn zu regeln. Ansonsten ist Piripi stubenrein, leinenführig, kennt die Grundkommandos und fährt prima im Auto mit.

Kinder verunsichern ihn und sollten nicht im neuen Zuhause leben, Katzen und Kleintiere wecken zu sehr sein Interesse, mit Hunden ist er aber sehr gut verträglich.

 

Piripi ist kastriert, geimpft, gechipt und besitzt einen EU-Heimtierausweis. Auf Mittelmeererkrankungen ist er negativ getestet und sein Blutbild ist auch in Ordnung.

 

Nach positiver Vorkontrolle wird er gegen eine Schutzgebühr von 250€ und Schutzvertrag über ALBA Madrid abgegeben.

Aufgrund seiner Vorgeschichte ist Piripi NICHT für Anfänger geeignet!

 

Kontakt:

ALBA Madrid

www.albaonline.org

 

Pflegestelle:

Simone Gloe-Klokow

Mail: simorene@gmx.de

Telefon: 0431-5808925

Daisy-Baby

Daisy-Baby ist eine ca. 3-4 Jahre alte, mittelgroße (ca. 40cm) Hündin. Anfangs ist sie etwas zurückhaltend, aber wenn sie erstmal Vertrauen gefasst hat, möchte sie am liebsten ohne Unterbrechung geknuddelt werden.

 

An der Leine geht sie prima und Autofahren meistert sie ohne Probleme. Das Einsteigen bereitet ihr noch etwas Unbehagen, doch je öfter ihre Pflegestelle dies mit ihr übt, desto problemloser steigt Daisy auch ins Auto.

 

Daisy-Baby ist geimpft, gechipt, hat einen EU-Ausweis und ist kastriert. Sie lebt auf einer Pflegestelle nahe Kiel.

 

Dort kann die Süße besucht werden und freut sich schon, bald IHRE Menschen kennenzulernen :)

 

Demo

Demo (ca. 50cm, ca. 12kg) ist eine ältere Dame. So zwischen 8 und 10 Jahren oder auch älter, vielleicht auch jünger. Wer weiß das schon so genau in ihrem Fall.

 

Demo hat 4 Jahre in einem engen Zwinger in einem rumänischen Tierheim verbracht. Leider hat sich gezeigt, dass sie vor einigen Jahren einen Autounfall gehabt haben muss und beide Hüftgelenke gebrochen waren. Irgendwie ist das alles zusammen gewachsen und sie kann gut laufen – auch wenn man die alte Verletzung an ihrem Gang noch erkennen kann. Dieser Hund muss unerträgliche Schmerzen ausgehalten haben. Geblieben ist allerdings ihre Angst vor Autos – Demo würde sich in ländlicher Umgebung ohne Straßenverkehr wohler fühlen.

 

Demo ist eine Kuschelkönigin, als wolle sie alles nachholen, was sie versäumt hat. Sie geht gerne spazieren, wenn es nicht zu weit ist. Demo liebt es gemütlich, hat keine Unarten, mag keinen Trubel, ist katzenverträglich, sozial mit anderen Hunden und einfach nur liebenswert.

 

Demo lebt zusammen mit einer Katze und einem anderen Hund auf ihrer Pflegestelle in Kiel, wo sie auf IHRE Menschen wartet :)

 

 

Leni

Tja, was kann ich zu Leni sagen. Leni ist eben Leni ;) Sie verschenkt ihr Herz nicht mal eben so, aber wenn, dann ohne Wenn und Aber. Andere Menschen sind Leni egal. Manche dürfen sie auch streicheln, insbesondere die Bewohner eines Altenheimes mag sie sehr. Wenn Madame Leni etwas nicht passt, zeigt sie das deutlich und das kann auch schon mal weh tun. Sie ist dabei aber in den Signalen zuvor sehr klar.

 

Andere Hunde braucht sie nicht wirklich und knurrt sie weg, wenn sie ihr zu Nahe kommen. Ihre Pflegemama kann mit ihr alles machen, andere Menschen sollten da aber vorsichtig sein. Leni war bereits einmal vermittelt, musste allerdings das neue Zuhause verlassen, weil die vorhandene Katze sie nicht geduldet hat.

 

Wir suchen für Leni Menschen, die sie so nehmen wie sie ist, die ihr Zeit geben anzukommen und ein wenig Hundeerfahrung haben. Sie ist mit ihrem Herzensmenschen eine bezaubernde Hündin.

 

Leni lebt mit einem weiteren Hund auf einer Pflegestelle in Satrup zwischen Flensburg und Kiel.

 

 

04633/968511

Findus

Das erzählt sein aktuelles Frauchen Sarah über Findus:

 

"Es tut mir im Herzen weh, dies schreiben zu müssen:

Findus (kastrierter Rüde, ca. 3-4 Jahre) wurde vor ca. 1,5 Jahren von mir aus dem Urlaub aus einer spanischen Tötungsstation mit nach Deutschland genommen. Da meine aktuelle Lebenssituation es nicht mehr zulässt, suche ich für ihn ein Zuhause, in dem er bis zu seinem Lebensende sein kann.

 

Findus ist ein Hund mit zwei Gesichtern:

Zuhause ist er (außer zu seinen Gassigehzeiten) die Ruhe selbst, liebebedürftig und kuschelig. Er sucht die Nähe zum Menschen, ist manchmal (vor allem morgens, wenn er einen liebevoll anstubst) ein wenig gesprächig.

 

Er besitzt eine so ausdrucksstarke, edle Ausstrahlung, die alle Menschen, auf die er trifft, einnimmt. Mit seinem ruhigen Gemüt begegnet er allen Menchen, egal ob alt oder jung, mit viel Respekt und Charme. Selbst "nicht gerade Hundeliebhaber" schlossen ihn sofort in ihr Herz.

 

Draußen ist Findus ein verspielter, temperamentvoller, energiegeladener, sehr aufmerksamer Hund, der als Jagdhundmischling kaum genug von all den umgebenden Gerüchen bekommen kann. Freilauf ohne (Schlepp-) Leine in uneingezäunten Umgebungen war bisher nicht möglich, daher standen längere Fahrradtouren, um ihn richtig auszupowern, an der Tagesordnung.

 

Er ist sehr gelehrig und hat Spaß daran, mit seinem Menschen zu arbeiten (Wir hatten vor einiger Zeit einen Agility-Einsteigerkurs gemacht, das hat ihm sehr viel Spaß gemacht). Nur manchmal fällt es ihm noch schwer, sich nicht von all den aufregenden Geräuschen und Gerüchen ablenken zu lassen- Typisch Jagdhund halt, aber mit den richtigen Leckerlis ist er wiederum sehr bestechlich :).

Für Dinge wie Mantrailing oder andere Schnüffelarbeit wäre er sicherlich sehr gut geeignet.

 

Findus ist kein Stadthund, er möchte ländlich leben, am liebsten mit (hoch) eingezäuntem Garten und reichlich schönen Fahrrad- und Spazierstrecken.

Mit anderen Hunden ist er grundsätzlich verträglich- an der Leine und im Freilauf bei Rüden meint er manchmal den Macho spielen zu müssen, aber ernste Agressionen hat er bisher nie gezeigt.

 

Selbstverständlich ist eine lange Kennlernphase erwünscht, bzw. für mich als Vorraussetzung für eine Vermittlung gesehen, da ich mir sicher sein möchte, dass Findus in die richtigen Hände kommt.

 

Für weitere Fragen oder ein vollkommen unverbindliches Treffen gerne melden unter 0157 82232856."

 

 

Kontakt:

Sarah Kruse

Mobil: 0157 82232856

 

 

ZUHAUSE GEFUNDEN

© 2018 Linda Pfeiffer Fotografie - www.lindapfeiffer.de

Impressum - AGB - Datenschutz